AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

Datum: 20. November 2020

 

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „Geschäftsbedingungen“ genannt) gelten für alle von einem/einer Internet-Nutzer/in/ natürlichen Person (im Folgenden „Kunde/in“ genannt) auf der Website https://www.beaba.com/de/ (im Folgenden „Website“ genannt) bei BEABA, einer im Pariser Handels- und Gesellschaftsregister unter der Nummer 352 684 377 eingetragenen vereinfachten Aktiengesellschaft mit Geschäftssitz 37 rue de Liège, 75008 Paris, Frankreich, Tel.: +33 4 74120910, E-Mail: contact@beaba.com (im Folgenden „Verkäufer“ genannt) getätigten Käufe.

 

WICHTIG:


Jede auf der Website aufgegebene Bestellung setzt die vorbehaltlose Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch den/die Kunden/in voraus.

 

Artikel 1 Definitionen

Die nachstehend verwendeten Begriffe haben in den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen die folgende Bedeutung:

« Kunde/in »: bezeichnet den Vertragspartner des Verkäufers, der/die garantiert, den Status eines Verbrauchers im Sinne des französischen Rechts und der französischen Rechtsprechung zu haben. Hierbei ist ausdrücklich vorgesehen, dass diese/r Kunde/in außerhalb jeder üblichen oder kommerziellen Tätigkeit handelt.

« Lieferung » : dbezieht sich auf die erste Übergabe der vom/von der Kunden/in bestellten Produkte an die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Lieferadresse.

« Produkte » : bezeichnet die Gesamtheit der auf der Website erhältlichen Produkte.

« Gebiet » : bezeichnet Deutschland und Österreich.

 

Artikel 2 Gegenstand

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln den Verkauf der Produkte an die Kunden/innen durch den Verkäufer

Der/die Kunde/in ist ausdrücklich informiert und erkennt an, dass die Website für Verbraucher bestimmt ist und dass Fachleute die Verkaufsabteilung des Verkäufers kontaktieren müssen, um in den Genuss separater Vertragsbedingungen zu kommen.

 

Artikel 3 Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der vorvertraglichen Informationen

3.1. Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

Der/die Kunde/in verpflichtet sich, die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufmerksam zu lesen und anzunehmen, bevor er/sie mit der Bezahlung einer Produktbestellung auf der Website fortfährt.


Auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird am Ende jeder Seite der Website durch einen Link verwiesen, auf den vor der Bestellung geklickt werden muss Der/die Kunde/in hat die Möglichkeit, die Zusendung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen per E-Mail zu verlangen Der/die Kunde/in wird gebeten, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig zu lesen, herunterzuladen und auszudrucken und eine Kopie davon aufzubewahren. Hierbei wird darauf hingewiesen, dass das Speichern, Bearbeiten oder Kopieren dieses Dokuments in der alleinigen Verantwortung des/der Kunden/in liegt, da diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Änderungen unterliegen können. Der Verkäufer rät dem/der Kunden/in, bei jeder neuen Bestellung von Produkten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu lesen, wobei die neueste Version der genannten Bedingungen für jede neue Bestellung von Produkten gilt.


Darüber hinaus müssen die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen vom/von der Kunden/in vor jedem Kauf bestätigt werden. Durch Klicken auf die erste Schaltfläche zur Aufgabe der Bestellung und anschließend auf die zweite Schaltfläche zur Bestätigung der besagten Bestellung sowie durch Ankreuzen des Kästchens „Ich bestätige die (Allgemeinen Geschäftsbedingungen von BEABA) vollständig gelesen und verstanden zu haben und akzeptiere sie“ bestätigt der/die Kunde/in, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ohne Einschränkung oder Vorbehalt gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

 

3.2. Vorvertragliche Informationen

Der/die Kunde/in bestätigt, dass er/sie vor der Aufgabe seiner/ihrer Bestellung und dem Abschluss des Vertrages in lesbarer und verständlicher Form über die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und alle folgenden Informationen informiert wurde: wesentliche Produktmerkmale; Produktpreis und Transportkosten; Lieferfrist; Informationen zur Identität des Verkäufers, seine postalischen, telefonischen und elektronischen Kontaktdaten und seine Aktivitäten; Informationen zu Rücktrittsrecht, rechtlichen Garantien, Funktionalitäten des digitalen Inhalts und seine/ihre Interoperabilität; die Möglichkeit, sich an einen Verbraucher-Ombudsmann zu wenden.

 

Artikel 4 Kauf von Produkten auf der Website

Für den Kauf eines Produkts muss der/die Kunde/in mindestens 18 Jahre alt und rechtsfähig sein oder, falls er/sie minderjährig ist, die Zustimmung seiner gesetzlichen Vertreter nachweisen können.

Der/die Kunde/in wird gebeten, Informationen anzugeben, anhand derer er/sie durch Ausfüllen des Formulars auf der Website identifiziert werden kann. Das Zeichen (*) kennzeichnet die Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen, damit die Bestellung des/der Kunden/in vom Verkäufer bearbeitet werden kann. Der/die Kunde/in kann seinen/ihren Bestellstatus auf der Website einsehen. Lieferungen können ggf. mithilfe der Online-Verfolgungstools bestimmter Spediteure verfolgt werden. Darüber hinaus kann sich der/die Kunde/in jederzeit per E-Mail an die Verkaufsabteilung des Verkäufers unter der Adresse service-conso@beaba.com wenden, um Informationen über den Status seiner Bestellung zu erhalten


Die Informationen, die der/die Kunde/in dem Verkäufer bei der Auftragserteilung übermittelt, müssen vollständig, genau und aktuell sein. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, den/die Kunden/in aufzufordern, seine/ihre Identität, Eignung und die mitgeteilten Informationen mit allen geeigneten Mitteln zu bestätigen.

 

Artikel 5 Bestellungen

Artikel 5.1 Produktmerkmale


Der Verkäufer verpflichtet sich, die wesentlichen Merkmale der Produkte (auf den auf der Website verfügbaren Informationsblättern) und die Pflichtinformationen, die der/die Kunde/in nach geltendem Recht (in den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen) erhalten muss, anzugeben.


Der/die Kunde/in verpflichtet sich, diese Informationen sorgfältig zu lesen, bevor er/sie eine Bestellung auf der Website aufgibt.
Sofern auf der Website nicht ausdrücklich anders angegeben, sind alle vom Verkäufer verkauften Produkte neu und entsprechen der geltenden europäischen Gesetzgebung und den in Deutschland und Österreich geltenden Normen.

 

Artikel 5.2 Bestellablauf


Die Produktbestellung erfolgt direkt auf der Website. Um eine Bestellung aufzugeben, muss der/die Kunde/in wie nachstehend beschrieben vorgehen (hierbei ist jedoch zu beachten, dass die Schritte je nach Startseite des/der Kunden/in leicht abweichen können)

 

5.2.1. Produktauswahl und Kaufoptionen


Der/die Kunde/in wählt das bzw. die gewünschten Produkte aus, indem er/sie darauf klickt und die gewünschten Merkmale und Mengen auswählt. Nachdem das Produkt ausgewählt wurde, wird es in den Warenkorb des/der Kunden/in gelegt. Anschließend kann er/sie dem Warenkorb so viele Produkte hinzufügen wie er/sie möchte.

 

Auf der Website kann der/die Kunde/in jederzeit:

- - durch Klicken auf „Warenkorb anzeigen“ Details zu den ausgewählten Produkten anzeigen  »,

- - durch Klicken auf „Einkäufe verfolgen“ seine/ihre Produktauswahl verfolgen  »,

- - durch Klicken auf „Bestellen“ seine/ihre Produktauswahl abschließen und diese Produkte bestellen  ».

 

5.2.2. Bestellungen


Nachdem der/die Kunde/in die Produkte ausgewählt und in den Warenkorb gelegt hat, muss er/sie auf den Warenkorb klicken und überprüfen, ob der Inhalt seiner/ihrer Bestellung korrekt ist. Sofern nicht bereits geschehen, wird der/die Kunde/in aufgefordert, sich anzumelden oder zu registrieren.


Nachdem der/die Kunde/in den Inhalt des Warenkorbs bestätigt und sich angemeldet/registriert hat, wird ihm/ihr ein automatisch ausgefülltes Online-Formular mit dem Preis, den anwendbaren Steuern und ggf. den Lieferkosten angezeigt.


Der/die Kunde/in wird aufgefordert, den Inhalt seiner/ihrer Bestellung (einschließlich Bestellmenge, Merkmale und Artikelnummern der bestellten Produkte, Lieferadresse, Rechnungsadresse, Zahlungsart und Preis) und die Lieferfrist gemäß der gewählten Versandart vor der Bestätigung zu überprüfen. Vor der Bestätigung seiner/ihrer Bestellung kann der/die Kunde/in etwaige Fehler korrigieren.

 

Nachdem der/die Kunde/in den Inhalt der Bestellung bestätigt und alle erforderlichen Informationen eingegeben hat, markiert er/sie das Kästchen, mit dem er/sie die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen akzeptiert, und klickt auf „Bestellung bestätigen“. Die Bestellbestätigung enthält den Vermerk „Zahlungspflichtig bestellen“.

 

Dieser zweite Klick entspricht einer elektronischen Unterschrift. Diese Unterschrift ist, genau wie eine handschriftliche Unterschrift, rechtsverbindlich. Das Bestellformular wird in der Datenbank des Verkäufers gespeichert, die ihrerseits auf einem zuverlässigen und dauerhaften Datenträger aufbewahrt wird, und gilt als Beweis für die Verpflichtung des/der Kunden/in.


Der/die Kunde/in kann unter den vom Verkäufer vorgeschlagenen Zahlungsmethoden die von ihm/ihr gewünschte auswählen und anschließend die Bezahlung der Produkte veranlassen , indem er/sie die Anweisungen auf der Website befolgt und alle für die Rechnungsstellung und die Lieferung der Produkte erforderlichen Informationen zur Verfügung stellt. Zu Produkten, für die Optionen verfügbar sind, werden die jeweiligen Artikelnummer angezeigt, wenn die richtigen Optionen ausgewählt wurden. Die aufgegebenen Bestellungen müssen alle Informationen enthalten, die für eine ordnungsgemäße Bestellungsabwicklung erforderlich sind. Der/die Kunde/in muss außerdem die gewünschte Versandart auswählen.

 

5.2.3. Auftragsbestätigung


Sobald alle oben beschriebenen Schritte abgeschlossen sind, wird auf der Website eine Seite angezeigt, die den Eingang der Bestellung bestätigt. Eine Kopie der Auftragsbestätigung wird dem/der Kunden/in automatisch per E-Mail zugeschickt, sofern die im Registrierungsformular angegebene E-Mail-Adresse korrekt ist. Hierdurch kommt der Abschluss des Kaufvertrags zustande.  

Der Verkäufer sendet keine Auftragsbestätigung per Post oder Fax.

 

5.2.4. Rechnungsstellung


Während des Bestellvorgangs muss der/die Kunde/in die für die Rechnungsstellung erforderlichen Informationen eingeben (das Zeichen (*) kennzeichnet die Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen, damit die Bestellung des/der Kunden/in vom Verkäufer bearbeitet werden kann).



Der/die Kunde/in muss vor allem alle Informationen zur Lieferung klar und deutlich angeben, insbesondere die genaue Lieferadresse sowie einen eventuellen Zugangscode zu dieser Lieferadresse. Anschließend muss der /die Kunde/in die gewählte Zahlungsart angeben.


Weder das vom/von der Kunden/in online erstellte Bestellformular, noch die Empfangsbestätigung der Bestellung, die der Verkäufer per E-Mail an den/die Kunden/in sendet, stellen eine Rechnung dar. Unabhängig von der vom/von der Kunden/in verwendeten Bestell- oder Zahlungsmethode steht ihm/ihr die druckbare Rechnung im Kundenbereich unter „Meine Bestellungen“ zur Verfügung. Darüber hinaus liegt der Versandauftrag der Produktlieferung bei.

 

5.3. Bestelldatum


Das Bestelldatum ist das Datum, an dem der Verkäufer den Eingang der Bestellung online bestätigt. Die auf der Website angegebenen Fristen beginnen erst ab diesem Datum zu laufen (mit Ausnahme des Rücktrittsrechts).

 

5.4. Preis

 

Die Preise aller Produkte sind auf der Website in Euro angegeben, einschließlich aller Steuern und der Lieferkosten (je nach Verkaufspreis, Lieferadresse und gewähltem Spediteur oder Transportmittel gemäß Anhang 2). Der in der vom Verkäufer ausgestellten Empfangsbestätigung angegebene Preis ist der Endpreis und beinhaltet die Transport- und Lieferkosten.

 

Die Preise enthalten insbesondere die Mehrwertsteuer (MwSt.) in der zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden Höhe. Eine Änderung des anwendbaren Mehrwertsteuersatzes kann sich ab dem Datum des Inkrafttretens des neuen Satzes auf den Produktpreis auswirken. Der geltende Mehrwertsteuersatz wird als Prozentsatz des Wertes des verkauften Produkts ausgedrückt.


Die Preise der Lieferanten des Verkäufers unterliegen Änderungen, daher können sich auch die auf der Website angegebenen Preise ändern. Darüber hinaus können sie auch im Falle von Sonderangeboten oder -verkäufen geändert werden. Die angegebenen Preise sind gültig, außer im Falle eines groben Fehlers. Der gültige Preis ist der auf der Website am Tag der Bestellung durch den/die Kunden/in angegebene Preis.

 

5.5. Produktverfügbarkeit


Die Nichtverfügbarkeit eines Produkts ist im Prinzip auf der Seite des jeweiligen Produkts angegeben. Darüber hinaus können die Kunden/innen auch vom Verkäufer über die Nachbeschaffung eines Produkts informiert werden.


Der Verkäufer aktualisiert die Verfügbarkeit auf der Website sehr häufig, er kann jedoch nicht verantwortlich gemacht werden, wenn der Bestand nicht mit dem auf der Website identisch ist. Wenn die Nichtverfügbarkeit eines Produkts zum Zeitpunkt der Bestellung nicht angegeben wurde, verpflichtet sich der Verkäufer in jedem Fall, den/die Kunden/in unverzüglich darüber zu informieren, wenn das Produkt nicht verfügbar ist.



Auf Antrag des/der Kunden/in kann der Verkäufer:

-  - anbieten, alle Produkte gleichzeitig zu versenden, sobald die vergriffenen Produkte wieder verfügbar sind,

-  - zunächst einen Teil der verfügbaren Produkte und anschließend die restliche Bestellung versenden, wenn die anderen Produkte verfügbar sind, unter der Voraussetzung, den/die Kunden/in über eventuell anfallende zusätzliche Transportkosten ausdrücklich zu informieren,

-  - ein alternatives Produkt von gleichwertiger Qualität und zum gleichen Preis vorschlagen, das vom/von der Kunden/in akzeptiert wird.

 

Wenn der/die Kunde/in es wünscht, kann er/sie die Bestellung stornieren. Wenn der/die Kunde/in beschließt, seine/ihre Bestellung nicht verfügbarer Produkte zu stornieren, erhält er/sie spätestens vierzehn (14) Tage nach der Zahlung eine Rückerstattung aller für die nicht verfügbaren Produkte gezahlten Beträge.

 

Artikel 6 Rücktrittsrecht

Die Modalitäten des Rücktrittsrechts sind im Abschnitt „Modalitäten für die Ausübung des Rücktrittsrechts“ beschrieben; dieser befindet sich in Anhang 1 dieser AGB und kann unten auf jeder Seite der Website durch Klicken auf einen Hypertext-Link angezeigt werden.

 

 

Artikel 7 Zahlung

7.1. Zahlungsmethoden


Der/die Kunde/in kann seine/ihre Produkte auf der Website online mit den vom Verkäufer vorgeschlagenen Methoden bezahlen: mit Kreditkarte (CB, Visa, MasterCard) oder per PayPal.


Der/die Kunde/in garantiert dem Verkäufer, dass er/sie über alle erforderlichen Genehmigungen für die Verwendung des gewählten Zahlungsmittels verfügt. Der Verkäufer ergreift alle erforderlichen Maßnahmen, um die Sicherheit und Vertraulichkeit der Daten zu gewährleisten, die im Rahmen der Online-Zahlung auf der Website übertragen werden
Es wird daher darauf hingewiesen, dass alle auf der Website bereitgestellten Zahlungsinformationen an die Bank der Website übermittelt und nicht auf der Website verarbeitet werden.

 

7.2. Zahlungstermin


Im Falle einer Einmalzahlung per Kreditkarte wird das Konto des/der Kunden/in belastet, sobald die Produktbestellung auf der Website erfolgt ist.


Im Falle einer Teillieferung wird der Gesamtbetrag frühestens bei Versand des ersten Pakets vom Konto des/der Kunden/in abgebucht. Wenn der/die Kunde/in beschließt, seine/ihre Bestellung nicht verfügbarer Produkte zu stornieren, erfolgt die Rückerstattung gemäß dem letzten Absatz von Artikel 5.5 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

7.3. Zahlungsverzug oder -verweigerung


Wenn die Bank des/der Kunden/in sich weigert, eine Karte zu belasten oder ein anderes vom Verkäufer auf der Website vorgeschlagenes Zahlungsmittel ablehnt oder wenn sich die Übertragung des vom/von der Kunden/in fälligen Geldflusses aus irgendeinem Grund, sei es durch Widerspruch, Weigerung oder anderweitig, als unmöglich erweist, wird die Bestellung storniert und der Verkauf automatisch rückgängig gemacht.

 

Artikel 8 Nachweis und Archivierung

Jeder mit dem/der Kunden/in abgeschlossene Vertrag, der einer Bestellung über einen Betrag von mehr als 120 Euro einschließlich aller Steuern entspricht, wird vom Verkäufer gemäß Artikel L213-1 des französischen Verbrauchergesetzbuches für einen Zeitraum von zehn (10) Jahren archiviert.


Der Verkäufer verpflichtet sich, diese Informationen zu archivieren, um eine Nachverfolgung der Transaktionen zu gewährleisten und auf Verlangen des/der Kunden/in eine Kopie des Vertrags zu erstellen.


Im Streitfall hat der Verkäufer die Möglichkeit nachzuweisen, dass sein elektronisches Nachverfolgungssystem zuverlässig ist und die Integrität der Transaktion garantiert.

 

 

 

Artikel 9 Eigentumsübertragung

DIE ÜBERTRAGUNG DES EIGENTUMS AN DEN BESTELLTEN PRODUKTEN AUF DEN/DIE KUNDEN/IN ERFOLGT ERST NACH VOLLSTÄNDIGER BEZAHLUNG DES PREISES DURCH IHN/SIE.
Die vorstehenden Bestimmungen stehen der Übertragung der Risiken von Verlust oder Beschädigung der Produkte, die Gegenstand des Eigentumsvorbehalts sind, sowie der damit verbundenen Schadensrisiken auf den/die Kunden/in bei Erhalt durch ihn/sie oder einen von ihm/ihr benannten Dritten, der nicht der Spediteur ist, nicht entgegen.

 

Artikel 10 Lieferung

Die Modalitäten für die Lieferung der Produkte sind im Abschnitt „Lieferbedingungen“ beschrieben; dieser befindet sich in Anhang 2 dieser AGB und kann unten auf jeder Seite der Website durch Klicken auf einen Hypertext-Link angezeigt werden.

 

Artikel 11 Verpackung

Die Produkte werden in Übereinstimmung mit den aktuellen Transportstandards verpackt, um einen maximalen Schutz während der Lieferung zu gewährleisten. Die Kunden/innen verpflichten sich, die gleichen Standards einzuhalten, wenn sie Produkte unter den in Anhang 1 - Modalitäten für die Ausübung des Rücktrittsrechts - festgelegten Bedingungen zurücksenden.

 

Artikel 12 Garantien

Für die vom Verkäufer gelieferten Produkte gelten in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen:

- Das Mängelgewährleistungsrecht unter den Bedingungen der Artikel L.217-4 ff. des Verbrauchergesetzbuches,

- - die Garantie für versteckte Mängel, die auf einen Material-, Konstruktions- oder Herstellungsfehler zurückzuführen sind, welcher die gelieferten Produkte beeinträchtigt und sie unbrauchbar macht, unter den in den Artikeln 1641 ff. des französischen , Bürgerlichen Gesetzbuches vorgesehenen Bedingungen..

 

12.1. Mängelgewährleistungsrecht

 

Artikel L.217-4 des Verbrauchergesetzbuches : « Der Verkäufer hat vertragskonforme Waren zu liefern und haftet für jede zum Zeitpunkt der Lieferung bestehende Vertragswidrigkeit. Er haftet außerdem für Konformitätsmängel, die sich aus der Verpackung, der Montageanleitung oder der Installation ergeben, wenn diese ihm durch den Vertrag anvertraut oder unter seiner Verantwortung durchgeführt worden sind. »

Artikel L.217-5 des Verbrauchergesetzbuches: «  Die Ware ist vertragskonform :
Wenn sie für die Verwendung geeignet ist, die normalerweise von einer ähnlichen Ware erwartet wird, und gegebenenfalls :

- wenn sie der Beschreibung des Verkäufers entspricht und die Eigenschaften aufweist, die er dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgelegt hat;

- wenn sie die Eigenschaften aufweist, die ein Käufer angesichts öffentlicher Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in der Werbung oder bei der Kennzeichnung, berechtigterweise erwarten kann;

(2) Oder wenn sie die von den Parteien einvernehmlich festgelegten Eigenschaften aufweist oder sie sich für eine vom Käufer gewünschte, dem Verkäufer zur Kenntnis gebrachte und von diesem akzeptierte besondere Verwendung eignet. “ »

12.2. Garantie für versteckte Mängel


Artikel 1641 des Zivilgesetzbuches : « Der Verkäufer ist an die Garantie gebunden wegen der versteckten Mängel des verkauften Gegenstandes, die ihn für den Verwendungszweck, für den er bestimmt ist, ungeeignet machen oder diesen Verwendungszweck so mindern, dass der Käufer ihn nicht erworben oder einen niedrigeren Preis dafür bezahlt hätte, wenn er davon Kenntnis gehabt hätte.»

 

Artikel 1648 Absatz 1 des Zivilgesetzbuches: « Die Klage wegen eines Sachmangels muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren nach Entdeckung des Mangels erhoben werden. In dem in Artikel 1642-1 vorgesehenen Fall muss die Klage unter Androhung der Zwangsvollstreckung innerhalb eines Jahres nach dem Tag erhoben werden, an dem der Verkäufer von den offensichtlichen Mängeln oder der Vertragswidrigkeit befreit werden kann »

 

12.3. Geltendmachung

 

12.3.1. Anträge auf Geltendmachung eines gesetzlichen Garantieanspruchs in Bezug auf das Mängelgewährleistungsrecht oder versteckte Mängel sind an den Verkäufer (Anschrift: 37 rue de Liège 75008 Paris - Frankreich;  Tel.: +33 4 74120910, E-Mail: contact@beaba.com) als Garant für die Vertragskonformität der Produkte zu richten

12.3.2. Mängelgewährleistungsrecht

12.3.2.1 Der/die Kunde/in verfügt über einen Zeitraum von zwei (2) Jahren ab der Lieferung des Produkts.

Der/die Kunde/in kann zwischen Reparatur oder Ersatz des Produkts wählen, sofern diese Wahl nicht mit Kosten verbunden ist, die im Hinblick auf den Wert des Produkts oder die Bedeutung des Mangels offensichtlich unverhältnismäßig sind. Der Verkäufer ist dann verpflichtet, nach der vom/von der Kunden/in gewählten Methode vorzugehen, es sei denn, dies ist unmöglich.

12.3.2.2 12.3.2.2 Der/die Kunde/in ist davon befreit, während der vierundzwanzig (24) Monate nach dem Datum der Lieferung des Produkts das Vorliegen der Vertragswidrigkeit des Produkts nachweisen zu müssen

Das Mängelgewährleistungsrecht gilt unabhängig von einer eventuell gewährten kommerziellen Garantie.

12.3.3. Garantie für versteckte Mängel

Entscheidet sich der/die Kunde/in für die Inanspruchnahme der Garantie für versteckte Mängel im Sinne von Artikel 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuches, kann er/sie zwischen der Stornierung des Verkaufs oder einer Minderung des Verkaufspreises gemäß Artikel 1644 des Bürgerlichen Gesetzbuches wählen


Entscheidet sich der/die
Kunde/in für die Inanspruchnahme der Garantie für versteckte Mängel im Sinne von Artikel 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuches, kann er/sie zwischen der Stornierung des Verkaufs oder einer Minderung des Verkaufspreises gemäß Artikel 1644 des Bürgerlichen Gesetzbuches wählen

 

Artikel 13 Haftung

Die Haftung des Verkäufers kann unter keinen Umständen im Falle der Nicht- oder Schlechterfüllung der vertraglichen Verpflichtungen, die dem/der Kunden/in zuzuschreiben ist, insbesondere bei der Auftragserteilung, übernommen werden


Der Verkäufer kann für eine Verzögerung oder Nichterfüllung nicht haftbar gemacht werden, wenn die Ursache für die Verzögerung oder Nichterfüllung mit einem Fall höherer Gewalt im Sinne der Rechtsprechung der französischen Gerichte in Zusammenhang steht


Des weiteren sei darauf hingewiesen, dass der Verkäufer keine Kontrolle über die Websites hat, die direkt oder indirekt mit der Website verbunden sind. Folglich schließt er jedwede Haftung für die darauf veröffentlichten Informationen aus. Links zu Webseiten Dritter werden nur zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und es wird keine Gewähr für deren Inhalt übernommen.

 

Artikel 14 Personenbezogene Daten

Der Verkäufer sammelt auf der Website personenbezogene Daten über seine Kunden/innen, auch mit Hilfe von Cookies, in Übereinstimmung mit seiner geltenden Datenschutzrichtlinie. Die Kunden/innen können die Cookies deaktivieren, indem sie den Anweisungen ihres Browsers folgen.


Die vom Verkäufer gesammelten Daten werden verwendet, um die auf der Website aufgegebenen Bestellungen zu bearbeiten, das Kundenkonto zu verwalten, die Bestellungen zu analysieren, etwaige daraus entstehende Streitigkeiten zu bewältigen und die vom Verkäufer angebotenen Dienstleistungen zu verbessern und um dem/der Kunden/in kommerzielle Interessentenbriefe, Newsletter, Werbeangebote und/oder Informationen über Sonderverkäufe ähnlicher Produkte oder Dienstleistungen zu senden, sofern er/sie nicht widersprochen hat.


Die Kundendaten werden vom Verkäufer für die Zwecke des Vertrages und seiner Ausführung in Übereinstimmung mit dem Gesetz vertraulich behandelt.


Die Kunden/innen können sich jederzeit von der Liste der per E-Mail erhaltenen Angebote abmelden, indem sie auf ihr Konto zugreifen oder auf den Hypertext-Link klicken, der zu diesem Zweck am Ende jedes per E-Mail erhaltenen Angebots angegeben ist. Die Daten können ganz oder teilweise an die am Bestellvorgang beteiligten Dienstleister des Verkäufers weitergegeben werden. Für kommerzielle Zwecke kann der Verkäufer die Namen und Kontaktdaten seiner Kunden/innen an seine Handelspartner weitergeben, vorausgesetzt, dass diese bei der Registrierung auf der Website ihre vorherige Zustimmung gegeben haben.


Der Verkäufer wird die Kunden/innen ausdrücklich fragen, ob sie wünschen, dass ihre persönlichen Daten für die zum Zeitpunkt der Einholung der Zustimmung angegebenen Zwecke weitergegeben werden. Die Kunden/innen können ihre Meinung jederzeit auf der Website oder durch Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer ändern.


Die den/die Kunden/in betreffenden personenbezogenen Daten werden für den Zeitraum aufbewahrt, der zur Erreichung der o. g. Zwecke erforderlich ist. Personenbezogene Daten, die zum Nachweis eines Rechts oder Vertrages verwendet oder gemäß einer gesetzlichen Verpflichtung gespeichert werden, werden jedoch für einen Zeitraum zwischengespeichert, der die für die o. g. Zwecke erforderliche Dauer nicht überschreitet. Personenbezogene Daten, die zur kommerziellen Kundenwerbung verwendet werden, werden für einen Zeitraum von drei Jahren nach Beendigung der Geschäftsbeziehung oder deren Erfassung gespeichert.

 

Gemäß dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten, geändert durch das Gesetz Nr. 2018-493 vom 20 Juni 2018 über den Schutz personenbezogener Daten aus der Allgemeinen Europäischen Verordnung über den Schutz personenbezogener Daten hat der/die Kunde/in das Recht auf Zugang Berichtigung, LöschungEinspruch gegen die Verarbeitung, Einschränkung Übertragbarkeit seiner/ihrer personenbezogenen Daten und das Recht, Einwände zu erheben oder Post-mortem-Richtlinien einzureichen . Er/sie kann diese Rechte ausüben, indem er/sie sich in seinen/ihren Kundenbereich begibt ( https://www.beaba.com/de/mein-Konto), eine E-Mail an die Adresse Demande.modification@beaba.com sendet oder sich postalisch an BEABA, 37 rue de Liège, 75008 Paris, Frankreich, wendet.


Es wird darauf hingewiesen, dass der/die Kunde/in in der Lage sein muss, seine/ihre Identität nachzuweisen, entweder durch Einscannen eines Ausweises oder durch Übersendung einer Fotokopie seines/ihres Ausweises an den Verkäufer.

 

Auf der Seite https://www.beaba.com/de/content/10-politique-de-confidentialite , findet der/die Kunde/in detaillierte Informationen über die geltende Datenschutzrichtlinie des Verkäufers.

 

Artikel 15 Reklamationen

Der Verkäufer stellt dem/der Kunden/in einen telefonischen Kundendienst zur Verfügung, der unter der Nummer +33 4 74120910 (gebührenfrei) erreichbar ist.


Schriftliche Reklamationen des/der Kunden/in sind an folgende Anschrift zu richten: SERVICE CONSO, 21 rue du Moulin 01100 BELLIGNAT – Frankreich

 

Artikel 16 Geistiges Eigentum

Der Inhalt der Website, all ihre visuellen und akustischen Elemente einschließlich der zugrunde liegenden Technologie sowie die geistigen Eigentumsrechte an den Produkten, insbesondere an den darauf angebrachten Marken, sind durch französische und internationale Gesetze zum Schutz des geistigen Eigentums geschützt. Personen, die eine Website veröffentlichen und einen direkten Hypertext-Link zur Website darauf platzieren möchten, müssen die schriftliche Genehmigung des Verkäufers einholen.

 

Diese Genehmigung des Verkäufers wird in keinem Fall definitiv erteilt und der Link muss auf Verlangen des Verkäufers entfernt werden. Auf die Website verweisende Hypertext-Links, die Techniken wie Framing oder Einfügen durch Hypertext-Links (in-line linking) verwenden, sind streng verboten.

 

Jegliche vollständige oder teilweise Reproduktion dieses Inhalts ist streng verboten und stellt einen Straftatbestand der Fälschung dar.

 

Artikel 17 Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Jegliche Änderung der geltenden Gesetze oder Vorschriften oder eine Entscheidung eines zuständigen Gerichts, durch die eine oder mehrere Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für ungültig erklärt werden, hat keinen Einfluss auf die Gültigkeit dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Eine derartige Änderung oder Entscheidung berechtigt die Kunden/innen in keiner Weise, die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu missachten.

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, einschließlich der Anhänge, sowie die dem/der Kunden/in übermittelte Bestellzusammenfassung bilden ein vertragliches Ganzes und stellen die Gesamtheit der vertraglichen Beziehungen zwischen den Parteien dar.


Alle Bedingungen, die an dieser Stelle nicht ausdrücklich behandelt werden, werden gemäß den Gepflogenheiten des Einzelhandelssektors für Privatpersonen für Unternehmen mit Sitz in Frankreich geregelt.

 

Artikel 18 Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle auf der Website getätigten Online-Käufe, solange die Website online verfügbar ist. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind genau datiert und können vom Verkäufer jederzeit geändert und aktualisiert werden. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen an den Allgemeinen Bedingungen gelten nicht für bereits gekaufte Produkte.

 

Artikel 19 Gerichtsstand und anwendbares Recht

19.1.Anwendbares Recht

 

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Beziehungen zwischen dem/der Kunden/in und dem Verkäufer unterliegen dem französischen Recht.

 

19.2. Beilegung von Streitigkeiten

 

Im Streitfall wird eine einvernehmliche Lösung zwischen den Parteien angestrebt.

 

Der/die Kunde/in wird über die Möglichkeit informiert, im Streitfall auf ein konventionelles Schlichtungsverfahren oder eine andere alternative Methode der Streitbeilegung zurückzugreifen. In Übereinstimmung mit den Bestimmungen des französischen Verbrauchergesetzbuches bezüglich der gütlichen Beilegung von Streitigkeiten ist der Verkäufer Mitglied des Mediatorenservice von MEDICYS dessen Kontaktdaten wie folgt lauten: Medicys, 73 boulevard de Clichy, 75009 Paris - Frankreich – https://conso.medicys.fr/ – E-Mail: contact@medicys.fr – tel : +33 1 497015 93

 

Nach vorherigem schriftlichen Vorgehen des/der Kunden/in gegen den Verkäufer gemäß Artikel 15 kann eine Verbraucherstreitigkeit, die nicht beigelegt werden konnte, an die Schlichtungsstelle übergeben werden. Informationen zu den Modalitäten für die Inanspruchnahme der Schlichtungsstelle sind auf der folgenden Seite zu finden: https://conso.medicys.fr/conso/droits-des-consommateurs/

.

 

Darüber hinaus kann der/die Kunde/in Beschwerden über die von der Europäischen Kommission online zur Verfügung gestellte Streitbeilegungsplattform unter folgender Adresse einreichen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Die Europäische Kommission leitet den Anspruch des/der Kunden/in an die zuständigen nationalen Vermittler weiter. Wenn innerhalb von zwei (2) Monaten nach der Benachrichtigung der anderen Partei über die Streitigkeit keine Einigung erzielt wird, werden alle Streitigkeiten, zu denen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Anlass geben können und die ihre Gültigkeit, Auslegung, Ausführung, Beendigung, Folgen und Konsequenzen betreffen, den zuständigen Gerichten unter den Bedingungen des allgemeinen Rechts vorgelegt.

Artikel 20 - Weiterempfehlung mit der Jitips-Lösung

Jitips ist eine Lösung für die Kaufempfehlung an Freunde/innen und Familie. Sie gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren Kauf Ihren Freunden/innen und Familienangehörigen weiterzuempfehlen, und wenn diese ihn ihrerseits weiterempfehlen, kommen Sie gemeinsam in den Genuss einer Rückerstattung, die sich mit jedem/r weiteren Käufer/in erhöht

(Im Folgenden „Jitips-Lösung“ genannt).
Die Jitips-Lösung ist für eine Auswahl von Produkten und Dienstleistungen auf der E-Commerce-Site des Unternehmens BEABA verfügbar. Das Unternehmen BEABA behält sich das Recht vor, den Zugang zur Jitips-Lösung jederzeit zu entfernen oder die Liste der Produkte und Dienstleistungen zu ändern EDurch den Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung auf der E-Commerce-Website des Unternehmens BEABA erklären Sie sich damit einverstanden, Ihre Kundenkontodaten an das Unternehmen Jitips und seinen Bankdienstleister Mango Pay weiterzugeben. Die Weitergabe dieser Daten ist für das ordnungsgemäße Funktionieren der Jitips-Lösung und die Zahlung von Rückerstattungen notwendig. Diese Informationen werden unter keinen Umständen für einen anderen Zweck verwendet. Sie können die Löschung dieser Informationen beantragen, indem Sie sich per E-Mail an das Unternehmen Jitips unter team@jitips.com wenden.

Durch den Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung, für die die Jitips-Lösung aktiviert ist, wird ein Jitips erzeugt. Ein Jitips setzt sich zusammen aus einem http-Link, einer Laufzeit und einer Tabelle, die die Entwicklung des Rückzahlungsbetrags anzeigt. Diese Informationen befinden sich auf der Bestellbestätigungsseite der E-Commerce-Website des Unternehmens BEABA. Der/die Kunde/in hat die Möglichkeit, seinen/ihren Kauf weiterzuempfehlen, indem er/sie den Link des Jitips mit seinen Verwandten teilt. Bei jedem/r zusätzliche/n Käufer/in eines Produkts oder einer Dienstleistung, für das bzw. die Jitips gilt, der/die vor der Schließung des Jitips auf den Link geklickt hat, erhöht sich der Betrag der Rückerstattung für alle Käufer/innen. Die Rückerstattung erfolgt nach Schließung des Jitips und nachdem der/die Kunde/in eine gültige IBAN in sein/ihr Jitips-Kundenkonto eingegeben hat.

Das Unternehmen BEABA behält sich das Recht vor, ein Jitips jederzeit zu ändern oder zu löschen. Mit dem Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung auf der E-Commerce-Website des Unternehmens BEABA bestätigen Sie, dass Sie die allgemeinen Nutzungsbedingungen der Jitips-Lösung gelesen haben; diese sind unter der folgenden Adresse zu finden:www.jitips.com/cgu

ANHANG 1

 

MODALITÄTEN FÜR DIE AUSÜBUNG DES RÜCKTRITTSRECHTS

Rücktrittsrecht

 

Der/die Kunde/in hat das Recht, das Produkt an den Verkäufer oder an eine von ihm benannte Person ohne unnötige Verzögerung und spätestens vierzehn (14) Tage nach Mitteilung seines Rücktrittsbeschlusses zurückzugeben oder zurückzugeben, es sei denn, der Verkäufer schlägt vor, das Produkt selbst zurückzufordern.

 

Rücktrittsfrist

 

Die Rücktrittsfrist läuft vierzehn (14) Kalendertage nach dem Tag ab, an dem der/die Kunde/in oder ein von ihm/ihr benannter Dritter, der nicht der Spediteur ist, das Produkt physisch in Besitz nimmt.

Für den Fall, dass der/die Kunde/in mehrere Produkte in einer Bestellung bestellt hat und diese in mehreren Lieferungen geliefert , werden (oder bei Bestellung eines einzelnen Produkts, das in mehreren Teilen geliefert wird), läuft die Rücktrittsfrist vierzehn (14) Kalendertage nach dem Tag ab, an dem der/die Kunde/in oder ein von ihm/ihr benannter Dritter, der nicht der Spediteur ist, das zuletzt gelieferte Produkt physisch in Besitz nimmt.

Benachrichtigung über das Rücktrittsrecht

 

Um von seinem/ihrem Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen, muss der/die Kunde/in seinen/ihren Entschluss, von diesem Vertrag zurückzutreten, durch eine unmissverständliche Erklärung mittels eines Formulars bekanntgeben.

 

Das Muster des direkt online auszufüllenden Rücktrittsformulars ist in der Fußzeile der Website www.beaba.com im Abschnitt UNSERE LEISTUNGEN zu finden.

 

 

Damit die Rücktrittsfrist eingehalten werden kann, muss der/die Kunde/in seine/ihre Mitteilung in Bezug auf die Ausübung des Rücktrittsrechts vor Ablauf der Rücktrittsfrist übermitteln.


Auswirkungen des Rücktritts

 

Im Falle eines Rücktritts durch den/die Kunden/in verpflichtet sich der Verkäufer, alle gezahlten Beträge einschließlich der Versandkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der/die Kunde/in ggf. eine andere als die vom Verkäufer vorgeschlagene kostengünstigere Standardversandmethode gewählt hat) unverzüglich und in jedem Fall spätestens vierzehn (14) Tage ab dem Tag, an dem der Verkäufer über den Wunsch des/der Kunden/in, vom Kauvertrag zurückzutreten, informiert wird, zurückzuerstatten.


Der Verkäufer nimmt die Rückerstattung mit der gleichen Zahlungsweise vor, die der/die Kunde/in für die ursprüngliche Transaktion verwendet hat, es sei denn, der/die Kunde/in stimmt ausdrücklich einer anderen Zahlungsweise zu. In jedem Fall entstehen dem/der Kunden/in durch diese Rückerstattung keine Kosten.

 

Der Verkäufer kann die Rückerstattung aufschieben, bis die Waren eingegangen sind oder bis der/die Kunde/in den Nachweis über den Versand der Waren erbracht hat, je nachdem, was zuerst eintritt.

 

 

 

 

Rückgabemodalitäten

 

Der/die Kunde/in hat die Ware unverzüglich, spätestens jedoch vierzehn (14) Tage nach Mitteilung seiner/ihrer Entscheidung, von diesem Vertrag zurückzutreten, an folgende Adresse zurückzusenden: BEABA - Service des retours, 21 rue du Moulin, 01100 BELLIGNAT Cedex – Frankreich

 

Der/die Kunde/in kann das bzw. die Produkt(e) in einer Standardverpackung oder in der Verpackung, in der er seine/ihre Bestellung erhalten hat, zurücksenden. Das bzw. die Produkt(e) muss/müssen sich in der Originalverpackung befinden, ohne getragen, benutzt oder beschädigt worden zu sein.

 

Um die Bearbeitung zu erleichtern, kann der/die Kunde/in die Bestellnummer auf der


Verpackung angeben. Rücksendungskosten

 

Der/die Kunde/in trägt die direkten Kosten der Rücksendung, es sei denn, die Waren können aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht auf dem normalen Postweg zurückgeschickt werden.


Zustand der zurückgegebenen Waren

 

Das Produkt muss gemäß den Anweisungen des Verkäufers zurückgesandt werden und das gesamte gelieferte Zubehör enthalten.


Der/die Kunde/in haftet nur für die Wertminderung der Ware, die sich aus einer anderen als der zur Feststellung der Art, der Eigenschaften und des ordnungsgemäßen Funktionierens des Produkts erforderlichen Behandlung ergibt. Mit anderen Worten, der/die Kunde/in hat die Möglichkeit, das Produkt zu testen, kann jedoch haftbar gemacht werden, wenn er/sie anders als erforderlich damit umgeht.


Ausschlüsse des Rücktrittsrechts

 

Das Widerrufsrecht ist in folgenden Fällen ausgeschlossen::

Lieferung von Waren, die nach den Vorgaben des/der Kunden/in hergestellt wurden oder

eindeutig personalisiert sind; Lieferung von Waren, die sich voraussichtlich verschlechtern oder schnell verfallen

Lieferung von Waren, die aufgrund ihrer Natur untrennbar mit anderen Gegenständen verbunden sind

Lieferungen von versiegelten Waren, die aus Gesundheits- oder Hygienegründen nicht zurückgegeben werden können und deren Siegel vom/von der Kunden/in nach der Lieferung entfernt worden ist;

Lieferung von nicht gelieferten digitalen Inhalten in entmaterialisierter Form, wenn die Ausführung mit der vorherigen ausdrücklichen Zustimmung des Verbrauchers begonnen hat, der auch anerkannt hat, dass er dadurch sein Widerrufsrecht verliert.

 

 

ANHANG 2

LIEFERRICHTLINIEN

Liefergebiet

 

Die angebotenen Produkte können nur im Gebiet (Deutschland und Österreich) geliefert werden.

Eine Bestellung für eine Lieferadresse außerhalb dieses Gebiets kann nicht aufgegeben werden.

Die Produkte werden an die Lieferadresse(n) versandt, die der/die Kunde/in während des Bestellvorgangs angegeben hat.



Versanddauer

 

Die Dauer für die Vorbereitung einer Bestellung und die Erstellung der Rechnung vor dem Versand der auf Lager befindlichen Produkte beträgt 48 Stunden ab der Auftragserteilung durch den/die Kunden/in. Wochenende und Feiertage sind hierin nicht eingeschlossen.


Beim Versand der Produkte wird automatisch eine E-Mail an den/die Kunden/in gesendet, sofern die im Registrierungsformular angegebene E-Mail-Adresse korrekt ist.

Lieferzeiten und Versandkosten

 

Während des Bestellvorgangs gibt der Verkäufer dem/der Kunden/in die möglichen Lieferzeiten und Versandarten für die gekauften Produkte an.


Die Versandkosten werden je nach Versandart berechnet. Der Betrag dieser Kosten ist vom/von der Kunden/in zusätzlich zum Preis der gekauften Produkte zu entrichten.

Einzelheiten zu Lieferzeiten und Versandkosten:

Die Versandkosten für die Bestellungen ergeben sich wie folgt:

6 € für jede Bestellung unter 60 € inklusive Steuern.

Bei einem Warenwert von über 60 € inklusive Steuern entfallen die

Versandkosten. Die Pakete werden im Allgemeinen So colissimo verschickt.

BEABA behält sich jedoch das Recht vor, aus Gründen der Lieferzeit, des Gewichts und des Bestellwerts eine andere Versandart zu wählen. Falls BEABA eine andere Versandart wählt, hat dies keinerlei Auswirkungen auf den Käuferanteil an den Versandkosten.

 

Lieferzeit :

Die Lieferzeit beträgt für alle Produkte 4 bis 5 Werktage (vorbehaltlich der Verfügbarkeit auf Lager (gemäß Artikel 5) ab der Bestätigung der Bestellung durch unseren Kundendienst.

 

Hierbei handelt es sich um eine durchschnittliche Zeit, die vom Bestimmungsort und der Verfügbarkeit des Artikels abhängt. Der/die Kunde/in wird am Ende des Online-Bestellverfahrens und vor der Bestätigung der Bestellung über das Lieferdatum informiert, das bei der Auswahl des Transportunternehmens festgelegt wurde. Der Verkäufer verpflichtet sich, sich nach besten Kräften zu bemühen, die bestellten Produkte innerhalb des angegebenen Zeitraums zu liefern 

 

Gemäß den Bestimmungen der Artikel L.216-1 ff. des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann der Verkauf, wenn die bestellten Produkte aus anderen Gründen als höherer Gewalt nicht zum Liefertermin geliefert wurden, auf schriftlichen Antrag des/der Kunden/in storniert werden, wenn der Verkäufer angewiesen wurde, die Lieferung innerhalb einer angemessenen Nachfrist vorzunehmen und dies nicht getan hat. Die vom/von der Kunden/in bezahlten Beträge werden ihm/ihr dann innerhalb einer Frist von höchstens vierzehn (14) Tagen ab dem Datum der Vertragsauflösung unter Ausschluss jeglicher Entschädigung oder Abzüge per Banküberweisung zurückgezahlt.

Außer in Sonderfällen oder bei Nichtverfügbarkeit eines oder mehrerer Produkte werden die bestellten Produkte in einem Zug geliefert.

 

Probleme bei der Lieferung

 

Es wird darauf hingewiesen, dass die Lieferungen innerhalb der zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Zeit und in jedem Fall innerhalb von maximal dreißig (30) Tagen erfolgen. Erfolgt die Lieferung nicht rechtzeitig kann der/die Kunde/in den Vertrag gemäß dem vorstehenden Absatz „Lieferzeit“ auflösen.


LDer Verkäufer haftet bis zur Lieferung des Produkts an den/die Kunden/in oder einen von ihm/ihr benannten Dritten, der nicht der Spediteur ist.