Beikosteinführung – 3. Etappe: 9 bis 12 Monate

Beikosteinführung – 3. Etappe: 9 bis 12 Monate


Kategorien: Babymahzeit , Beratung zur Babyaustattung

Beikosteinführung – 3. Etappe: 9 bis 12 Monate

Zwischen 9 und 12 Monaten erwirbt dein Baby neue Fähigkeiten – sowohl bei der Ernährung als auch sensorisch. Jede Mahlzeit ist ein neues Abenteuer und eine Gelegenheit für dein Baby, Neues zu entdecken: unterschiedliche Gerüche und Geschmacksrichtungen wahrzunehmen. Bei der Ernährung deines Babys geht es nicht nur darum, die richtigen Lebensmittel zu wählen. Nutze diese Gelegenheit, um gemeinsam einzigartige Erfahrungen zu sammeln, die es ihm ermöglichen, seine neu gewonnenen Fähigkeiten weiter zu verbessern. BÉABA® verrät dir die besten Tipps, wie du die dritte Etappe der Beikosteinführung vom 9. bis 12. Lebensmonat des Babys erfolgreich meisterst.

Milch und saisonale Produkte

Deine wesentliche Aufgabe in dieser Phase der Beikosteinführung besteht darin, dein Baby dabei zu unterstützen, Neues kennenzulernen: unterschiedliche Lebensmittel, deren Geschmack und Konsistenz. Ermutige es, Neues zu probieren, damit es voller Zuversicht seine Welt entdeckt! Damit dein Baby alle wichtigen Nährstoffe erhält, setze beim Kauf von Lebensmitteln vor allem auf Bio- und Saisongemüse. Sie bilden in Kombination mit Milch den Hauptteil der Ernährung deines Kindes bis zum Alter von 12 Monaten. Um die Geschmacksrichtungen das ganze Jahr über zu variieren, greife auf Tiefkühlkost zurück. Ausschließlich geschälte, geschnittene und nicht anderweitig zubereitete Tiefkühlkost ist perfekt auf die Bedürfnisse deiner ganzen Familie abgestimmt.

Die ersten Kaubewegungen

Zwischen 9 und 12 Monaten erlernt das Baby die ersten Kaubewegungen. Dies ist der richtige Zeitpunkt, um feste Nahrung einzuführen.

Selbst wenn dein Baby erst wenige Zähne hat, beginnt es zu

kauen. Starte mit kleinen Stücken, die eine sehr

glatte Konsistenz haben, um deinen kleinen Liebling nicht zu

überfordern. Ab 10 Monaten muss der Reis nicht mehr ganz fein

püriert werden. Ist dein Kind etwa ein Jahr alt, ist es in der Lage, größere Stücke zu kauen.

Mische zuerst kleinere, dann größere Stücke bei, so dass dein Kleines langsam lernt, diese

zu kauen.

Versuche immer, dich in dein Kind hineinzufühlen: Dränge es nicht, beobachte es und versuche es erneut, wenn es beim ersten Mal nicht gleich klappt. Jedes Baby macht Fortschritte in seinem eigenen Tempo. Dies ist kein Wettbewerb! 

In dieser Zeit lernt das Baby, langsam Gegenstände zu greifen und selbstständig zu trinken. Ein Etappensieg! Babys nehmen dann ihren Trinkbecher in beide Hände, wenn sie Durst haben und führen ihn gekonnt zum Mund. Auch wenn sich dein Kleines jeden Tag weiterentwickelt, braucht es weiterhin Nähe und verlangt nach wie vor die Brust oder Flasche. Der Übergang sollte schrittweise erfolgen, damit sich dein Baby nicht unter Druck gesetzt fühlt und entspannt weiterentwickelt.

Optimale Zusammensetzung einer Mahlzeit

Fühlst du dich auch manchmal mit all den Informationen über die Babynahrung überfordert? Was soll ich meinem Baby zum Essen geben? Wie soll ich seine Mahlzeiten gestalten? Dann halte dich einfach an den folgenden Tipp: Stärkehaltiges Nahrungsmittel und/oder 1 Gemüse + 1 Portion Fleisch/Fisch/Ei + 1 Milchprodukt und +/- 1 Obst. Passe die Portionen entsprechend dem Mittagessen, der Zwischenmahlzeit und dem Abendessen an.

Hier ein Beispiel eines Speiseplans für ein 9-12 Monate altes Baby:

Frühstück

Milchflasche

+

Babybrei mit Gluten

Mittagessen

Gemüsebrei (mit Stücken) oder stärkehaltiges Lebensmittel (kleine Nudeln, Grieß u. Ä.)

+

4 Teelöffel Fleisch/Fisch/Ei

+

1 Teelöffel Öl oder einen Klecks Butter

+

Milchprodukt (Frischkäse, Käse, Joghurt) oder Früchtekompott

Snack

Milchprodukt

+

Keks oder Brotkruste

Abendessen

Milchflasche mit Babybrei

oder Flasche mit Suppe und Milch

oder Gemüse + Käse + Flasche

oder Müsli mit Milch

+

Obst oder Früchtekompott

Fazit

Das Wichtigste in dieser Etappe der Beikosteinführung ist, dass dein Baby jetzt kauen kann! Das eröffnet dir ganz neue Möglichkeiten! Milch ist nach wie vor ein wesentlicher Bestandteil der Ernährung deines Babys und in Kombination mit saisonalen Produkten bekommt dein Baby alles, was es braucht, um neue Fähigkeiten zu erwerben und seine Welt zu entdecken.

Das Elternsein ist ein echtes Abenteuer. Dabei will BÉABA junge Eltern begleiten. Mit der App BÉABA® & ICH bieten wir viele hilfreiche Tipps rund um das Thema Ernährung und ein eigenes Forum zum Thema Beikost, in dem Eltern sich zu Rezepten und Erfahrungen mit ihren Kinder auszutauschen können.  

Teile diesen Inhalt