Wie lassen sich Zucchinis mit dem BABYCOOK® zubereiten?

Wie lassen sich Zucchinis mit dem BABYCOOK® zubereiten?


Kategorien: Babymahzeit , Beratung zur Babyaustattung

Wie lassen sich Zucchinis mit dem BABYCOOK® zubereiten?

Der milde und süßliche Geschmack der Zucchini ist bei Babys sehr beliebt. Wie lässt sich der Brei am besten zubereiten? BÉABA® gibt dazu einige Tipps.

Zucchini, das unverzichtbare grüne Gemüse für den Beikoststart

Die Zucchini - das ultimative Sommergemüse gehört zur Familie der Kürbisse.

Die Zucchini ist ein saisonales Gemüse, das zwischen Mai und September frisch erhältlich ist.

Die Zucchini ist voller Nährstoffe:

  • Sie ist reich an Mineralstoffen wie Kalium, Magnesium, Eisen, Calcium, Kupfer und Zink.
  • Sie enthält Ballaststoffe.
  • Sie ist reich an Vitamin A, B und C
  • Sie enthält Folsäure.
  • Sie besitzt entzündungshemmende Eigenschaften.

Wähle feste und glänzende Zucchinis mit unbeschädigten Stielen. Die Haut sollte keine braunen Flecken aufweisen.

Du kannst die Zucchini vier bis fünf Tage an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahren. So bleibt sie frisch und aromatisch. Kaufe deswegen lieber kleine Mengen.

Zucchinis sind leicht zuzubereiten: Einfach mit Wasser abwaschen und beide Enden abschneiden! Zu Beginn der Saison ist die Haut der Zucchini sehr dünn, so dass sie nicht geschält werden muss. So bleiben alle Vitamine und Mineralien, die sich direkt unter der Haut befinden, erhalten.

Unsere Zucchini-Rezeptideen mit dem BABYCOOK®

Mit dem BABYCOOK® bereitest du hausgemachte Breie für dein Baby einfach und schnell zu. Alle BABYCOOK®-Geräte sind Mixer und Dampfgarer zugleich. Dank seines großen Fassungsvermögens kannst du mit dem BABYCOOK® mehrere Portionen zubereiten und einfrieren. Nachfolgend findest du einige Zucchini-Rezeptideen für Babys, die für jede Phase der Beikost geeignet sind. Lade dir einfach die BÉABA®-App herunter, um all unsere Rezepte kennenzulernen und zeige deinem Baby neue Geschmacksrichtungen, z.B. mit Erbsen oder Bohnen.

Schmelzkäse und Zucchini mit dem BABYCOOK® (7/8 Monate)

Zutaten:

  • 150 g Zucchini
  • 60 g Kartoffel
  • 1 Portion „Die lachende Kuh®“ (Französischer Schmelzkäse)

Vorbereitung:

  • Schäle die Zucchini und die Kartoffel, wasche sie und schneide sie in kleine Würfel (ca. 1 cm groß)
  • Lege sie in den Garkorb.
  • Gieße Wasser in die Schüssel (Stufe 3) und starte den Kochvorgang.
  • Gebe die Zucchini und die Kartoffel mit der Portion „Die lachende Kuh“ in den Mixer.
  • Füge den Kochsaft hinzu und mische alle Zutaten.
  • Füge lauwarmes Wasser hinzu bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Für diejenigen, die neugierig auf Ernährung sind

„Die lachende Kuh®“ enthält wie jeder andere Frisch- oder Schmelzkäse (Kiri®, Carré Frais usw.) ziemlich viel Salz. Deswegen solltest du deinem Baby nicht zu oft davon geben. Du kannst stattdessen den Käse zum Beispiel durch einen Teelöffel Crème Fraîche ersetzen.

Laktosefreie Variante

Ersetze einfach den Käse durch einen Teelöffel Olivenöl, das ebenfalls perfekt zum Zucchinibrei passt.

Kalbsleber-Zucchinibrei mit dem BABYCOOK® (9/12 Monate)

Zutaten:

  • 70 g Zucchini
  • 70g Äpfel
  • 5g Rosinen
  • 30 g vorgekochter Hartweizen
  • 20 g Kalbsleber
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Messerspitze Viergewürz (frz. Quatre-épices: traditionelle Gewürzmischung der französischen Küche aus weißem Pfeffer, getrocknetem Ingwer, Muskat und Gewürznelken)

Vorbereitung:

  • Den vorgekochten Hartweizen mit 45 ml Wasser in den Nudel-/Reiskocher geben.
  • Gieße das Wasser in die Schüssel (Stufe 3) und starte den Kochgang.
  • Schäle die Zucchini, wasche sie und schneide sie in kleine Würfel (ca. 1cm groß)
  • Schäle den Apfel, wasche ihn, schneide ihn in zwei Hälften, entferne die Kerne und schneide alles in kleine 1 cm große Würfel.
  • Schneide die Kalbsleber in kleine Stücke.
  • Gib die Zucchini und Apfelstücke, die Kalbsleber und Rosinen in den Garkorb.
  • Gieße Wasser in die Schüssel (Stufe 3) und beginne mit dem Kochen.
  • Gib alle gekochten Zutaten mit dem Olivenöl in den Mixer.
  • Mische alles, und gib das abgekochte Wasser dazu, bis der Brei die gewünschte Konsistenz erhält
  • Füge das Viergewürz hinzu und mische alles erneut.

Unser Kochtipp

Wenn du noch Reis oder Kartoffeln von einer früheren Mahlzeit übrighast, verwende diese hierfür (eine 90-g-Portion). 30 g Weizen vor dem Kochen entsprechen 90 g nach dem Kochen.

Für diejenigen, die neugierig auf Ernährung sind

Leber enthält viel Eisen und Vitamin A - Nährstoffe, die für das Wachstum deines Babys wichtig sind. Eisen ist für die Bildung roter Blutkörperchen wichtig und Vitamin A für den Aufbau des Immunsystems. Achte darauf Bio-Leber für den Babybrei zu verwenden.

Der etwas bittere Geschmack der Leber wird durch die Rosinen und Äpfel süßlich.

Dieses Gericht enthält bereits Obst und stellt somit eine komplette Mahlzeit dar: Zum Nachtisch braucht dein Baby deshalb keinen zusätzlichen Obstbrei.

Gutenfreie Variante

Du kannst den Hartweizen durch Quinoa, Kartoffelbrei, Polenta oder Reis ersetzen.

Schmelzende Ratatouille und Kalbfleisch mit dem BABYCOOK® (13/24 Monate)

Zutaten:

  • 60 g Tomate
  • 80 g Zucchini
  • 35 g Paprika (gelb) *
  • 80g Aubergine
  • 30g Kalbsschnitzel
  • ¼ Frühlingszwiebeln
  • ½ Knoblauchzehe
  • 1 TL Olivenöl

Vorbereitung:

  • Koche Wasser in einem Topf, nimm zwei große Tomaten und schneide sie kreuzweise ein (gegenüber dem Stiel).
  • Tauche die Tomaten 30 Sekunden lang in kochendes Wasser, lasse sie dann abtropfen und schrecke sie anschließend mit kaltem Wasser ab. Das Enthäuten der Tomate wird dadurch leichter.
  • Schneide die Tomaten in zwei Teile und entferne die Kerne.
  • Wasche die Zucchini, Auberginen und Paprika sorgfältig.
  • Schneide die Zucchini in kleine Würfel (ca. 0,5 cm groß).
  • Schneide die Auberginen in kleine Würfel (ca. 0,5 cm groß).
  • Wasche die Paprika, entferne die Kerne und schneide sie in 0,5 cm große Würfel.
  • Schäle die Zwiebel, behalte nur den weißen Teil und schneide diesen in kleine Stücke.
  • Lege die halbe Knoblauchzehe in die Gewürzkugel.
  • Gib alles in den Garkorb hinein: die Tomaten, dann die Zucchini, die Paprika, die Auberginen, die Zwiebeln und am Schluss die Gewürzkugel.
  • Gieße Wasser in die Schüssel (Stufe 3) und starte den Kochgang.
  • Schneide das Kalbfleisch in kleine Stücke und brate es ohne Fett in einer beschichteten Pfanne.
  • Entnimm die Gewürzkugel.
  • Mische das gesamte Gemüse mit dem Kalbfleisch, lege es in eine kleine Auflaufform und backe alles bei 170°C 20 Minuten im Ofen.
  • Beträufle das Gemüse mit etwas Olivenöl.

Unser Kochtipp

Du kannst die gelbe Paprika durch eine rote oder grüne Paprika ersetzen.

Für diejenigen, die neugierig auf Ernährung sind

Dieses leckerere Gericht besteht aus saisonalem Gemüse!

Verwende frisches Gemüse für die Zubereitung, da dies weniger wässrig ist als gefrorenes.

Wenn du das Ratatouille im Ofen garen lässt, hat es eine festere Konsistenz. So nimmt es die Feuchtigkeit des Ratatouille auf und das Kalb trocknet nicht aus und bleibt schön zart.

Teile diesen Inhalt